Lolo Fahrwerkstechnik Schriftzug Lolo Logo

 

 

 

 

Echtes Fachwissen, abseits von Teilenummern und Fehlercodes.
Hochwertige Komponenten, speziell für den Motorsport.

Herbstaktion 2017: Bis zu 50% Rabatt auf Arbeiten

Fertige Aufträge Produkte Dienstleistungen Marken Aktionen FAQ Preislisten Kontakt AGB

 

Fertigung und Reparatur von Speichenrädern für Motorräder

 

 


Bitte lest wenigstens

Das Gross - Gedruckte

Arbeiten

Fertigung von Speichenrädern:

Felge bohren

Radnaben haben unterschiedliche Lochkreisdurchmesser und unterschiedliche Breiten. Oft sind sie asymmetrisch, oder die Felge wird nicht mittig eingespeicht.
Um für jede Nabe eine passend gebohrte Felge liefern zu können, haben wir ungebohrte Felgen auf Lager und bohren sie passend zur Nabe.
Für häufig vorkommende Naben haben wir teilweise auch gebohrte Felgen lagernd.
Die Speichenzahl ist für die jeweilige Felge vorgegeben, da wir die Felgen gepunzt beziehen.
Punzen: Halbkugelförmige Vertiefungen (eigentlich kalottenförmige) im Tiefbett der Felge in die die Speichenlöcher gebohrt werden.
Alufelgen werden nach dem Pressen der Punzen warm ausgelagert und dann eloxiert. Stahlfelgen werden nach dem Pressen verchromt.
Niro/VA Felgen haben wir auch ungepunzt und können daher beliebige Punzenzahlen hineinpressen, falls die Nabe für eine unübliche Speichenanzahl gebaut ist.

Da das Bohren der Löcher nicht rückgängig gemacht werden kann, ist eine Rücknahme von Felgen auch bei Aufträgen, auf die das Fernabsatzgesetz anzuwenden ist, nicht möglich.

Rad einspeichen

Unter Einspeichen versteht man den eigentlichen Zusammenbau des Rades, wobei die Speichen durch die jeweils richtigen Löcher in Felge und Nabe gesteckt und die Nippel aufgeschraubt werden.
Bei Rädern mit inneren und äußeren Speichen, noch schlimmer, bei Rädern mit lauter inneren Speichen, können die Speichen nur in einer bestimmten Reihenfolge eingebaut werden.

Oft wird der Begriff "Einspeichen" auch als Sammelbegriff für die beiden Arbeitsgänge Einspeichen und Zentrieren verwendet.

In unseren Katalogen und Preislisten, und in der Folge in Auftragsbestätigungen und Rechnungen, werden die beiden Arbeiten immer einzeln ausgewiesen, und sind beide zu bezahlen.

Zentrieren

Jetzt wird das Rad rund. Wenn Du es selber probieren willst, eine Anleitung findest Du hier:

www.lolo.at/speichenrad/howto.html

Wichtig ist neben dem Rundlauf eine gleichmäßige Spannung der Speichen, da es sonst eine Festeste gibt, und die müßte für alle Anderen mittragen, was sie nicht kann, also reißt sie ab.

Alle Felgen für Drahtspeichenräder werden aus einem Profil eingerollt und haben eine Schweißnaht (im Bild rechts deutlich sichtbar). an dieser Stelle sind alle Felgen etwas schmäler, daher gilt für Speichenräder eine Rundlauftoleranz von +/- 1 mm sowohl beim Hoch- als auch beim Seitenschlag.

Punzen Pressen

Um Räder mit exotischer Speichenzahl anbieten zu können, haben wir Felgenrohlinge aus VA-Stahl lagernd, und pressen die Punzen nach Kundenwunsch selbst hinein.

Weitere Arbeiten

Rad ausspeichen: Zerlegen eines Speichenrades

Rad umspeichen: Zusammenfassung der Arbeitsgänge Ausspeichen, Einspeichen und Zentrieren.

Umspeichen auf eine andere Felgendimension

Umspeichen auf:

  • Breitere Felge
  • Enduro Räder auf Supermoto
  • Supermoto Räder auf Enduro

Kleineres Vorderrad

Wir erhalten immer wieder Anfragen von Kunden, die nur das Vorderrad ihrer Enduro auf 17" umspeichen wolle.
Das ist in den meisten Fällen keine besonders gute Idee, da das Vorderrad schmäler sein muß als das Hinterrad, sonst wird das Motorrad unfahrbar.
Die Hinterradfelgen von Enduros sind meist 2,15 bis 3 Zoll breit.
Das heißt, man müßte vorne eine 1,85er Felge nehmen

In dieser Dimension gibt es keine vernünftigen Straßen Vorderreifen für größere Enduros.

Oft ist auch der Wunsch nach einer Geringeren Sitzhöhe Grund für die Frage nach einem kleinen Vorderrad.
Ein kleineres Vorderrad wirkt sich aber auf die Sitzhöhe kaum aus.

Reparatur von Speichenrädern:

Motorrad

  • Zentrieren
  • Speichen ergänzen
  • Speichen ersetzen
  • Umspeichen
  • Felge Richten: gerade- (bzw. rund-) biegen der Felge, soferne dies noch möglich ist
  • Felge tauschen
  • Nabe tauschen
  • Festsitzende Nippel gängig machen
  • Komplettrestaurierungen

Radnaben

  • Naben instandsetzen
  • Radlager tauschen
  • Bremstrommeln ausdrehen
  • Polieren
  • Schweißen, nacharbeiten

Vor und Nacharbeiten

Wir führen auf Wunsch auch folgende Vor- und Nacharbeiten durch, die aber zusätzlich verrechnet werden:

  • Reifenmontage
  • Wuchten
  • Reifen demontieren
  • Rad ausbauen
  • Rad einbauen
  • Alle Arbeiten, für die wir keinen Pauschalpreis haben, werden nach Arbeitsstunden verrechnet
  • Reifen entsorgen
  • Schweißarbeiten
    Für Schweißarbeiten an Aluminiumteilen verrechnen wir ein Pauschale pro verschweißtem Stab. Bitte sei jetzt nicht so blöd, Dich aufzuregen, was für unvorstellbar teure Stäbe wir verschweißen, in dem Pauschale ist die Arbeitszeit, der Stromverbrauch (immerhin säuft das Gerät 14 kW!) und der Verbrauch an Argon enthalten.
    Preis laut aktueller Preisliste
  • Vorarbeiten, z.B.:
    Wenn das Rad schlägt, muß es vor der Reifenmontage zentriert werden, da sonst kein Wuchten möglich ist (und auch kein vernünftiges Fahren).
    Wenn die Radlager kaputt sind, ist die Gelegenheit günstig, sie jetzt zu tauschen, wenn das Rad eh schon ausgebaut ist. Mit kaputten Radlagern ist weder Zentrieren, noch ordnungsgemäßes Wuchten möglich.
    Auch zum Nachziehen der Speichen ist jetzt die Gelegenheit günstig. Alle diese Arbeiten werden laut Preisliste extra verrechnet.
    Oft werden Mängel am Rad erst nach Ausbau und Reifendemontage festgestellt. In diesem Fall verständigen wir Dich und Du entscheidest, was zu machen ist.
    Im Fall, daß Du absolut notwendige Vorarbeiten verweigerst, behalten wir und vor, vom gesamten Auftrag zurückzutreten. In diesem Fall werden nur alle bereits gemachten Arbeiten verrechnet.
Startseite

Zurück zur Startseite

Valid XHTML 1.0 Transitional

Diese Seite wurde zuletzt am 2017 10 05 aktualisiert.

Fa. LOLO Fahrwerkstechnik
Ing. Ludwig Trksak
Schüttelstraße 69
1020 Wien
Anfahrt
Tel: ++ 43 1 728 93 26
Fax: ++ 43 1 728 93 266
Mail senden

Öffnungszeiten: MO - FR, 10 - 19 h

Auftragsbedingungen
Zuständige Innung: Wiener Mechatroniker
UID: ATU 107 26 400
EORI: ATEOS1000026267
Bankverbindungen: 
BAWAG 
IBAN: AT421400002910815566 BIC: BAWAATWW

Für den Inhalt der Webseite verantwortlich:
Ing. Ludwig Trksak