Lolo Fahrwerkstechnik Schriftzug Lolo Logo

 

 

 

 

Echtes Fachwissen, abseits von Teilenummern und Fehlercodes.
Hochwertige Komponenten, speziell für den Motorsport.

Herbstaktion 2018: Arbeiten bis zu 50% verbilligt

zur Startseite Produkte Dienstleistungen Marken Aktionen FAQ Preislisten Kontakt AGB

Aus der Serie: Menschen, die mir auf die Nerven gehen.

Auf dieser Seite findest Du Alles über eine bestimmte Erscheinungsform des Automobils und die Menschen, die unbedingt sowas brauchen.


Bitte lest wenigstens

Das Gross - Gedruckte

Der Family-Van Fahrer

Begriffe:

Familyvan

Mehrspuriges Kraftfahrzeug bis 3,5 Tonnen mit geschlossenem Aufbau und mehr als 5 oder 6 Sitzplätzen, soferne es nicht in die Kategorie Kleinbus oder Stretch - Limousine fällt.

SUV

Sport Utility Vehicle: Mehrspuriges Kraftfahrzeug, das so aussieht, als könnte man damit im Gelände fahren, was auch stimmt, solange der Schwierigkeitsgrad des Geländes auch das Befahren mit normalen PKWs ermöglichen würde.

Deutsche Autos

Natürlich werden in Deutschland auch vernünftige und nützliche Autos gebaut, aber die sind selten Anthrazit - Metallic lackiert.

Amerikanische Autos

Hier sind solche gemeint, die in den "Vereinigten Staaten von" erzeugt werden.

Allen obengenannten Fahrzeugarten ist das drastische Mißverhältnis zwischen Vernichtungspotential und Platzbedarf auf der Einen und Transportkapazität auf der anderen Seite gemeinsam.

und um nicht einseitig zu sein:

Mountainbike

Fahrrad, dessen Qualitäten im Gelände meistens deren eines SUV entsprechen, nur daß man es leichter tragen kann, wenn ein Weiterfahren nicht möglich ist.

und, last not least:

"Die Kinder"

Häufig verwendete Ausrede für rücksichtsloses Verhalten im Allgemeinen und Anschaffung jenes Gegenstendes, der dieser Seite seinen Namen gibt, im Besonderen.

Haltung, Aufzucht und Pflege

Als der erste Voyager herauskam, hab ich das im ersten Moment auch für eine gute Idee gehalten, endlich ein Auto, in dem Du Platz hast.
Nach der ersten Probefahrt bin ich draufgekommen, daß das Ding so viel Platz braucht wir ein Lieferwagen, aber trotzdem kein unzerlegtes Motorrad reinpasst.
Nichts für mich, aber gut, es soll ja auch Menschen geben, die weniger als ein Motorrad aber mehr als eine Aktentasche zu befördern haben.
Ihren Namen bekam die Fahrzeugkategorie, weil solche Autos in den Anfängen vorwiegend von Menschen, denen verantwortungsbewußter Umgang mit der eigenen Fertilität ein Fremdwort ist, als Pampers - Bomber mißbraucht wurden.

Circa zur gleichen Zeit wurde der Polizeiterror gegen Schnellfahrer so lästig, daß auch die ärgsten CSI-Jetzt-komm-ich-Menschen aufhörten, um die Wette zu fahren.
Dafür kam ein neues Spielchen auf. WerKannDenAnderenVonDerStraßeAbdrängen.
Dazu eignet sich natürlich ein Family-Van viel besser als ein GTI.
Das Blöde daran ist, daß die Abdränger auch auf Roller- und Radfahrer losgehen.
Solange der Grand-Prix noch auf dem Ring stattfand (ich meine hier eher den Dr. Karl Lueger-Ring als den Hungaroring) wurden Fahrräder, Roller und Mofas ignoriert, offensichtlich hielt man sie für nicht satisfaktionsfähig.
Und mit Motorradfahrern hat man sichs nicht angelegt, weil die waren eh schneller.
Aber beim "Ich trau mich zwar nicht schnell fahren, muß aber trotzdem vorne sein" richten sich die Aggressionen vorwiegend gegen Einspurige, weil, die kommen in der Stadt naturgemäß besser voran.
Turnierkämpfe Mann gegen Mann, es geht um die Ehre, fair mit Sportsgeist, eine kranke Psyche umgeben von 2,5 Tonnen Blech gegen ein nacktes Schienbein auf 8 Kilo Mountainbike!.

Als dann all jene Geländeautos in Mode kamen, die allesamt fürs Gelände unbrauchbar sind (ich weiß das genau, ich hatte eines), entdeckte die obenerwähnte Zielgruppe bald, daß diese Geräte sich noch viel toller als Ellbogen für die gleichnamige Taktik eignen.

Unabhängig davon hatten Psychopathen schon immer eine Vorliebe für deutsche Autos.
Anmerkung: Psychopath ist kein Schimpfwort, sondern ein medizinischer Fachausdruck für Menschen, deren maßlos übertriebenes Selbstwertgefühl in keiner Relation zu ihrem können und Wissen steht.
Diese psychische Störung tritt gehäuft unter Keilern, Zuhältern, Managern, Ärzten, Südosteuropäern, Seilschaftsangehörigen und neureichen Bürgern der Reformstaaten auf.
Sie befällt praktisch nie Frauen!
Eine Frau fährt Porsche, weil es cool ist. Oder wenn er zu ihrem Kleid passt. Oder zu ihrem Teint.
Was nicht heißt, daß Frauen weniger rücksichtslos fahren. Anders. Männer sind rücksichtslos zu denen, die vor oder neben ihnen fahren. Frauen sind rücksichtslos gegenüber jenen, die hinter ihnen sind.

Daß bei Psychopathen (neben amerikanischen) deutsche Autos so beliebt sind liegt daran, daß die Marketing-Abteilungen der bundesdeutschen Automobilhersteller eben diese Zielgruppe für sich entdeckt haben und für deren Bedürfnisse produzieren.
Ob es daran liegt, daß die Deutschen in ihrer deutschen Gründlichkeit besonders sorgfältige Marktanalysen gemacht haben, oder daran, daß in Deutschland der Psychopathenanteil besonders hoch ist, entzieht sich meiner Kenntnis.

Und hier gelang einem der Hersteller ein Geniestreich.

  • Psychopathen lieben Family-Vans
  • Psychopathen lieben Geländewagen
  • Psychopathen lieben ungerade einstellige Zahlen, gefolgt von "er"

Also bauen wir den Family-SUV und machen ihnen ein "X" nein, nicht für ein "U" sondern für ein "er" vor.
Kaufmännisch absolut korrekt, ich hab einen Markt, ich hab ein Produkt, das reinpaßt, also produzier und verkaufe ich und schreibe dabei schwarze Zahlen.
Alles gesetzeskonform, normgerecht und nach höchsten Sicherheitsstandards.
Das Schienbein des Mountainbikers wird schonend zerquetscht.

Ich war schon immer für die Einführung eines Psychopathen-Ausweises. Gefährliche Menschen soll man ganz einfach kennzeichnen. Deswegen war ich auch so strikt gegen die Einführung der Helmpflicht. Obwohl ich selbst nie einen Meter ohne Helm gefahren bin. Aber, wenn Dir am Exelberg einer in voller Schräglage ohne Helm entgegengekommen ist, dann hast Du gewußt, vor wem Du Dich in Acht nehmen mußt. Jetzt muß er einen Helm tragen, sieht von der Ferne aus, wie ein normaler Motorradfahrer, und wenn Du Pech hast stürzt er heimtückisch genau vor Dein Vorderrad.
Doch zurück zu jener Personengruppe, um die es auf dieser Seite geht. Wenn Du fordern würdest, sie irgendwie kenntlich zu machen, damit man sich vor ihnen in Acht nehmen kann, würden sie sich mit allen Mitteln dagegen wehren. Dabei kennzeichnen sie sich doch freiwillig selbst.
Mit einer Fahrzeugkategorie als Psychopathen-Ausweis. Cool, nicht?

Falls einmal ein Mitarbeiter einer Münchner Marketing - Abteilung diese Zeilen lesen sollte, he, aufgepasst, ich hab da eine Geschäftsidee für Euch.
Könnt Ihr nicht eine Billigvariante auf die Räder stellen? Hauptsache es sieht so aus, verzichtet auf den Vierradantrieb, verzichtet auf die ganzen edlen technischen Details, die man von außen eh nicht sieht, baut irgendeinen kleinen Motor ein, vielleicht den Dreizylinder aus dem Motorrad, daß eh kein Motorrad war, lasst das Ganze meinetwegen bei Ta-Ta in Lizenz fertigen, und ermöglicht auch gewissenlosen Egozentrikern mit kleinem Budget, ihre Neigungen offen zu deklarieren!

Ergänzung am 30. Oktober 2009:

Ich habe gerade von einem Freund erfahren, daß es die niedrigste ungerade Zahl in Verbindung mit dem X seit September gibt. Nicht ganz so "low cost" wie ich vorgeschlagen habe, aber immerhin. Hut ab vor deren Marktforschern, die erkannt haben, daß die Krise vor den Geistesgestörten nicht halt gemacht hat.

zur Startseite

Zurück zur Startseite

Valid XHTML 1.0 Transitional

Diese Seite wurde zuletzt am 2018 11 08 aktualisiert.

Fa. LOLO Fahrwerkstechnik
Ing. Ludwig Trksak
Schüttelstraße 69
1020 Wien
Anfahrt
Tel: ++ 43 1 728 93 26
Fax: ++ 43 1 728 93 266
Mail senden

Öffnungszeiten: MO - FR, 10 - 19 h

Auftragsbedingungen
Datenschutzerklärung
Zuständige Innung: Wiener Mechatroniker
UID: ATU 107 26 400
EORI: ATEOS1000026267
Bankverbindungen: 
BAWAG 
IBAN: AT421400002910815566 BIC: BAWAATWW

Für den Inhalt der Webseite verantwortlich:
Ing. Ludwig Trksak